Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Alicante

  • Павел ххх
  • In Alicante ist die billigen Flugtickets, deshalb der Sinn, die Reise durch Spanien mit dieser Stadt zu beginnen. Was interessant in Alicante, wo es die besten Strande und in welchem Teil der Stadt besser ist, stehenzubleiben? Geben Sie der Reihe nach … die Art aus dem Schloss Santa Barbara (das Foto: *SHERWOOD *) befindet sich Sonniges Alicante (Alicante) im ostlichen Teil der Pyrenaenhalbinsel, ist ein Zentrum der Provinz Alicante. Er ist an der Meerkuste, zwischen Benidormom und Eltsche, in der besten Klimazone des Mittelmeeres gelegen. Die Landschaft Alicantes – bergig, mit dem bedeutenden Gefalle der Hohen zwischen den Quartalen. Uber der Stadt werden die Berge Benakantil und Tossal, die Ruckgrate Sankt-Chulian und des Gros erhoht. Hier wohnt daneben 335 000 Menschen, unter ihnen ist nicht wenig es Emigranten aus Argentinien und Kolumbien. In Alicante meistens kann man die spanische Rede und walensijski den Dialekt katalanskogo der Sprache horen. Der gro?e Teil der Bevolkerung der Stadt ist im Handel und dem touristischen Zweig beschaftigt. Der Inhalt die 1 Strande Alicantes 2 Sehenswurdigkeiten 3 Ereignisse, die Feiertage, der Veranstaltung 4 Was, in den Umgebungen Alicante anzuschauen? 5, wie bis zu … 6 Wie zu gelangen ist die Stadt das 7 Schema des Stadtverkehrs Alicantes 8 entstanden, Wie bis zu Alicante zu gelangen? 9 ungewohnliche Exkursionen von den Bewohnern: die Flache Los Lusseros sehr vielfaltig (Plaza de los Luceros) die Architektur der Stadt ist, hier kann man die Muster aller Stile der Baukunst sehen: griechisch- und romanskogo, mauretanisch, der Gotik, plateresko, barock-, des Modernismus. Diese Vielfaltigkeit spiegelt die Geschichte Alicantes wider: seine vorteilhafte geographische Lage zog die Eroberer verschiedener Zeiten und der Volker heran. Das lokale mediterrane Klima wird im weichen Winter nicht mit dem viel zu hei?en Sommer ohne extreme Gefalle der Temperatur charakterisiert. Es ist hier im Juli und der ersten Halfte des Augustes (am meisten warmer die maximale Temperatur erreicht +32°С). Im Winter bildet die mittlere Bedeutung der Temperatur +12°С. Die reichlichen Regen gehen im Herbst, im September-Oktober manchmal geschehen die Uberschwemmungen. Lesen Sie den Bericht von unserer Fahrt hier > die Strande Alicantes den Strand del Postiget Pljasch Albufereta Pljasch Almadraba Pljasch San Chuan Pljasch Saladar Buchty des Kaps Kabo halt Ujertas den Strand Postiget Plajja del Postiget (das Foto: threadweavle) den am meisten nahen und bekanntesten Strand Alicantes – Plajja del Postiget (Playa de la Postiguet) – der kustennahe Streifen von der Lange neben dem Kilometer mit dem kleinen Sand. Sie befindet sich am Fu? des Berges Benakantil. Von der Stadt den Strand Postiget promenad trennt die Esplanade halt Espanja ab. Der Strand Albufereta Plajja del Albufereta (das Foto: pintatrenes) Am nordwestlichen Rand der Stadt befindet sich der Strand Albufereta (Playa de la Albufereta) mit den Palmen, den steinigen Grundstucken und jachtennym vom Hafen. Bis zu ihm muss man allen etwas Minuten mit der Stra?enbahn fahren. Der Strand Almadraba Plajja del Almadraba (das Foto: Al-Mabad) Almadraba (Playa de la Almadraba) – der nicht volkreiche Strand mit dem reinen Sand und dem ausgezeichneten Abstieg im Meer. Die Touristen hier ist ein wenig es. Auf Plajja halt la kommen Almadraba, die Ortsbewohner zu schwimmen. Der Strand Sankt- Chuan Plajja del Sankt- Chuan (das Foto: Silvetrem) wird der sich dem stadtischen Strich Anschlie?ende Strand Sankt- Chuan (Playa de la San Juan) vom kleinen Sand geruhmt. Das Meer nicht tief und rein. Der breite (60) dreikilometrische Strand wird einen beliebigen Touristen erfreuen: neben dem Strand sind die Hotels, die Restaurants, die unterhaltenden Komplexe aufgebaut. Die Strandzone Sankt- Chuan ist so gro?, dass sich in noch odnin der Bezirk die Stadt eigentlich verwandelt hat. Der Strand Saladar Plajja Los Saladar (das Foto: cachirri / MaryPoppins) Nach dem Suden von der Stadt, neben dem Flughafen Alicantes wurde noch ein guter Strand Saladar (Playa Los Saladar) aufgestellt. Er ist wenig bekannt, deshalb hier kommt es viel Volk nicht vor entsteht der Probleme mit dem Parkplatz nicht. Der Strand verhalt sich zum Vorort Alicante, neben dem Sandstreifen ist das leise Wohngebiet – Urbanowa (Urbanova) aufgebaut. Die Buchten des Kaps Kabo der halt Bucht Ujertas des Kaps Kabo halt Ujertas (das Foto: pintatrenes betrachtend) ist Poplawat, die Unterwasserwelt in den steinigen Buchten des Kaps Kabo halt Ujertas (Calas de Cabo de Huertas) moglich. Nur bis zu ihnen zu gelangen es ist ziemlich kompliziert, zu einigen kann man nur zu Fu? oder auf dem Boot geraten. Die Sehenswurdigkeiten das Schloss Santa Barbara das Schloss Sankt-Fernando Kwartal Santa Krus die Kathedrale des Basilienkrautes Heiliger Marija Promenad Esplanada halt Espanja das Portal die halt Flache Eltsche der Stadtverwaltung Uliua Rambla-halt-mendes Nunjes der Zentrale Markt das Archaologische Museum das Museum der darstellenden Kunste Grawina das Museum Sowremenogo der Kunst das Museum der Segelregatta Volvo 70 (das Foto: Bruno Hernandez) des Museums des Wassers in Alicante das Museum Korridy das Museum Wertepa das Schloss Santa Barbara kostet Kastilo-halt-santa Barbara Im Stadtzentrum auf dem Gipfel Benakantil das marchenhafte Schloss Santa Barbara (Castillo de Santa Barbara). Heute ist in der mittelalterlichen Militarfestung das Museum der Geschichte geoffnet, und einst war sie ein wichtiger strategischer Punkt. Von der Aussichtsplattform Santa Barbaras ist ganze Alicante und die benachbarten Stadte sichtbar. Der Zugang in die Festung der Freie; hinaufsteigen es kann auf dem Lift, der gerade im Felsen bestimmt ist. Das Schloss Sankt-Fernando kastilo-halt-Wurde Fernando (das Foto: Heliodoro Villanueva) Anderes bekanntes Schloss Alicantes – Sankt-Fernando (Castillo de San Fernando), errichtet in 1808-14 auf dem Hugel Tassal an der Schwelle die Kriege gegen Napoleon. Fur heute sind zwei Bastionen heil geblieben, die von den Ubergangen verbunden sind: ein – in Form vom abgestumpften Kegel, anderen – in Form vom Polyeder. In den inneren Raumen sind die Kasernen, den Artilleriebunker, des Aufbewahrungsortes erhalten geblieben. Neben der Festung Sankt-Fernando ist der malerische Park mude. Das Quartal Santa Krus Eng ulotschki die Altstadt die Schonen Hauschen im Quartal Santa Cruz das Alte Quartal Alicantes (das Foto: der_lockere) die Schonen Hauschen im Quartal Santa Cruz (das Foto: Spanish School Alicante) In der alten Stadt ist das authentische mauretanische Quartal Santa Krus (Casco Antiguo-Santa Cruz) erhalten geblieben. Die Moslems blieben hier, nach der Eroberung Alicantes von den Christen zu leben. Nach den Abhangen des Hugels bis zu Santa Barbara steigen prisemistyje die wei?en Hauschen mit balkontschikami im arabischen Stil, oputannymi von den sich windenden Farben hinauf. In diesem Bezirk mit seinen Labyrinthen der Stra?en erwiesen, empfinden die Touristen die echte Atmosphare dochristianskogo Alicante. Die Kathedrale die Kathedrale San Nicolas (das Foto: David Parkes) schmuckt die Kathedrale Heiligen Nikolassa halt Bari (Catedral San Nicolas de Bari) die Flache Abtes Penalwa. Der Tempel tragt den Namen des himmlischen Beschutzers Alicantes. Es renessansnoje das Gebaude in Form vom traditionellen lateinischen Kreuz in 1616–62 hat Chuan halt Errera aufgebaut. In der Kathedrale sind die Seitenaltare im einzigartigen spanischen Stil "tschurrigeresko" und den vergoldeten Hauptaltar erhalten geblieben, der von den feinen Gittern beschutzt ist. Die Hohe kupolnoj die Gebaudeteile bildet 45 Meter. Des Basilienkrautes Heiliger Marija Basilika Santa Maria (das Foto: Almusaiti) des Basilienkrautes Heiliger Marija Alikante (Basilica de Santa Maria de Alicante) – die alteste Kirche der Stadt. odnonefnyj war der gotische Tempel im XIV. Jahrhundert auf den Ruinen der islamischen Moschee gegrundet. Seine Fassade und das Hauptportal – das Ergebnis der Barockrekonstruktion des XVIII. Jahrhunderts. Innerhalb der Kirche sind die gotischen Skulpturen der Heiligen Johanns und Marija, den vergoldeten Altar des XVIII. Jahrhunderts a la Rokokostil erhalten geblieben. Promenad die Esplanade die halt Uferstra?e Espanja mit dem Mosaik in Form von den Wellen die Stadtische Uferstra?e-promenad die Esplanade halt Espanja (Esplanada d’Espanya) – die Lieblingsstelle der Spaziergange der Bewohner Alicantes. Der malerische Seeboulevard mit der schonen Palmenallee und dem Marmorpflaster, das aus 6 Millionen der Mosaikelemente zusammengelegt ist, hat sich auf des Halbkilometers entlang dem Strand Postiget und des Seehafens gestreckt. Auf der Esplanade sind die zahlreichen Restaurants und die Bars geoffnet; hier verkaufen das Eis und die Souvenir der Handarbeit. Auf der Buhne – der "Muschel" gehen die Konzerte und die Shows abends. Das Portal die halt Flache Eltsche Portal de Elche (das Foto: josecarlospons1) von der Uferstra?e zur alten Stadt Gehen kann es durch die Flache des Eltschski Tores. Altertumlicher Plassa del das Portal halt Eltsche (Plaza del portal de Elche) war im XIX. Jahrhundert rekonstruiert. Es ist der kleine, leise und bezaubernde Winkel, satenennyj von vier riesig krupnolistnymi von den Gummibaumen, die hier in Mai 1869 abgesetzt sind. Die Flache der Stadtverwaltung Plasa-del-Auntomento Zur Flache der Stadtverwaltung Alicantes (Plaza del Ayuntamiento) fuhrt die Stra?e Calle Mayor. Auf der Flache kostet das Gebaude des Konsistoriums mit der Barockfassade und zwei symmetrischen Turmen. Die Stadtverwaltung ist im XVIII. Jahrhundert vom Einheimischen Alicantes, Architekten Lorenso Tschapuli aufgebaut. Auf dieser Flache gehen die Hauptereignisse «die Nachte des Feuers» – des stadtischen Hauptfeiertages. Uliua Rambla-halt-mendes Nunjes Uliua Rambla in Alicante (das Foto: Roberto Pastor Ortiz) die Hauptstra?e Alicante – Rambla de Mendez Nunez. Nach ihr dwischutsja gehen die Prozessionen in die Tage der religiosen Feiern, die offiziellen Paraden und die Volkskarnevalprozessionen. Die Stra?e Mendes Nunjes fangt vom zentralen Markt an und erstreckt sich bis zur Uferstra?e Explanada de Espana. Der zentrale Markt das Gebaude des zentralen Marktes (das Foto: stefanodbc) den Zentralen Markt (Mercado Central de Alicante) – die beste Stelle in der Stadt fur den Erwerb der frischen und qualitativen Lebensmittel. Naturlich, die Auswahl der Waren ist riesig, au?er dem Gemuse und den Fruchten, hier die gro?e Auswahl der Kase, der Raucherwaren, des Fleisches, der Meeresprodukte, des Weines, des Brotes, der Su?igkeiten und anderen. Au?er unmittelbar stellt der Waren, das Interesse auch das Gebaude vor. Es ist in 1921 aufgebaut und es ist a la Eklektismus mit einigen Elementen des Jugendstils erfullt. Das archaologische Museum das Archaologische Museum Alicantes, MARQ (das Foto: camera_obscura [busy]) In Alicante etwas sind interessante Museen geschaffen; am meisten hervorragend nach dem Inhalt und der Hardware wird es Archaologisch (Museo Arqueologico Provincial de Alicante) angenommen. Ab 2004 tragt er den Titel «Besten europaischen Museums». Er war unter Mitwirkung von den lokalen Gelehrten-Archaologen Lafujente Widalja und Fransisko Patscheko, in 1932 gegrundet. Hier wird mehr 80 Tausende archaologischer und historischen Exponate, unter ihnen – die einzigartige Statuette iberijskoj die Damen Cabezo Lucero (die Bronzenjahrhunderte) bewahrt. Das Museum der darstellenden Kunste Grawina das Museum der darstellenden Kunste, MUBAG (das Foto: Ruslan Nekrasov) befindet sich das Museum der feinen Kunste (Museo de Bellas Artes Gravina) im Palast Lumiaressa (Grawina). Seine Expositionen, die nach den Thematiken und den Chronologien geteilt sind, stellen neben Halbtausend Werke der Maler XVI–XX die Jh. die Mehrheit der Exponate vor es war dem Museum Grawina vom Rat der Provinz Alicantes ubergeben. Das Museum Sowremenogo der Kunst das Museum der Gegenwartskunste, MACA Im altertumlichen Vieretagengebaude des Museums der Gegenwartskunste (Museo de Arte Contemporaneo de Alicante), auf 4 000 m? Die Flachen werden die Exponate bewahrt, die von den Meister des XX. Jahrhundertes geschaffen sind. Es sind die Bilder Miro, die Ferne und Picasso, der Ehe und Ernsts hier gesammelt, Kandinski und Schritt; der spanischen Maler Gonsalessa und Wassareli. Auch sind auf den Ausstellungen die Skulpturen Chuana Fransessa und die Sammlung der Arbeiten Eussebio Sempere vorgestellt. Das Museum Volvo Ocean Race das Museum der Segelregatta Volvo 70 (das Foto: Bruno Hernandez) befindet sich das Einzigartige Museum Volvo Ocean Race im Hafen Alicantes. Die interaktive Exposition mit den Sensorbildschirmen, gewahrleistend den Besuchern der Effekt "die Anwesenheit und die Teilnahmen", ist der Geschichte der beruhmten internationalen Segelregatta Volvo 70 gewidmet. Andere Museen das Museum des Wassers in Alicante (das Foto: Look at Port of Alicante) das Museum Korridy im Gebaude Plaza de toros de Alicant (das Foto: Almusaiti) das Museum Wertepa (das Foto: Jeff sich Stvan) die Exposition des Museums des Wassers (Museo del Agua befindet), was in der Stra?e Carrer Alona, die Geschichte der Entwicklung der Wasserversorgung Alicantes illustriert. Im Museum Korridy auf der Flache Spaniens (Plaza Espana) auf die Besucher warten die Anzuge und die Trophaen beruhmt toreadorow. Das Museum Wertepa (Museo de Belenes) in der Stra?e Heiligen Awgustina wird die Kinder interessieren. Sind weihnachten- wertepy, geschaffen den vielfaltigen Materialien von den spanischen und europaischen Meister hier ausgestellt. Die Ereignisse, die Feiertage, der Veranstaltung das Feuerwerk uber Alicante (das Foto: Alejandro Garcia) die Prozession in die Heilige Woche (das Foto: Paco Cameo) die Nacht Heiligen Chuana (das Foto: PresidenciaGVA) In Alicante fuhren die gro?zugigen und farbenreichen Feste im Laufe des Jahres durch. Das Hauptereignis im Leben der Stadtbewohner – die Nacht Heiligen Chuana oder die Nacht der Feuer (Nit del Foe). Der Feiertag existiert von den heidnischen Zeiten. Hier bemerken es mit dem Ausma?: an den Stranden trennen die Feuer, die Hauptstra?e schmucken durch die Teppiche der Farben. Das mystische Marchenspiel fangt am 19. Juni an und dauert sechs Tage. Die Kulmination der Feiern mit dem Verbrennen der holzernen Figuren fallt fur die Nacht am 24. Juni. Spater fangen das Feuerwerk an. Die Alikantijski Heilige Woche (Semana Santa) geht Ende April. In den feierlichen Prozessionen nach der Stadt dwischutsja mehr drei?ig religioser Gemeinden. Das Festival "die Mauren und die Christen" fuhrt die Stadt Alicante 9 – am 12. Juni durch. Der Feiertag offnet sich von der verkleideten Parade Awis. Dann veranstalten die Bewohner die traditionelle theatralisierte historische Schlacht. Beendet das Fest die ironische Prozession Gran Retreta. Am 6. Dezember bemerkt die Stadt den Tag Heiligen Nikolassa – der himmlischen Patrone Alicantes. Was in den Umgebungen Alicante anzuschauen? Der Park der Steine die Festung Santa Barbara Albarrassin Alicantes Alkoj Kuljeru Alkala del Chukar Denija Alkoj Kalp Samok Alarkon Krepost Onda El Pou Clar der Safaripark Safari Aitana die Festung Wiljena die Wasserfalle Algara Bokajrent die Festung Korbera Chatiwa die Festung Morelja der Garten Gandija der Papageien in in Benikarlo Mursija Kuenka die Festung Biar das Kloster Santa-Marija-halt la-Waldigna die Hohlen Sankt- Chosse des Kastelon-halt-la Planes Teruel Nowelda die Festung Almansa Segorbe La Albufera Sagunto Mar Menor Cartagena La-Ampolja Peniskola Tortossa Benidorm Gwadalest das Naturliche Naturschutzgebiet Sjerra-Espunja Park Desierto de las Palmas Torrewjecha das Schloss Lorka Lorka

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    10 − fünf =