Hotel Sofia | Lido di Jesolo | H…

Auf einer Halbinsel der …

Kur & Wellness in der Slowak…

Trencianske Teplice in d…

Kur & Wellness in Ungarn - D…

Danubius Health Spa Reso…

Bornholm - Die Perle der Ostsee …

Besonders charakteristis…

Berchtesgadener Land - Die maler…

1. Tag: Hamburg - Bercht…

Königliches Krakau und die …

1. Tag: Anreise Am Mor…

Goldene Stadt Prag: Tschechiens …

1. Tag Morgens Abreise…

Wie alban ist das denn? Unentdec…

Albanien hat sich in den…

Elsass und Vogesen - Fachwerkrom…

1. Tag: Anreise In den…

Golf von Sorrent - Reisen

1. Tag: Anreise Chiancia…

«
»

Das kajscha-Forum – eines der wichtigsten Barcelonaer Museen

  • Павел ххх
  • Die Hauptstadt Kataloniens Barcelona ist eine der grossesten Stadte Westlichen Mittelmeeres. Barcelona war noch in die Epoche Altertumlichen Roms gegrundet. Eine Menge der Sehenswurdigkeiten warten auf die Touristen, die hierher gern ankommen. Auf dem Hugel Montschuik, der dank dem Bau «des Olympischen Rings» zur Olympiade 1992 merklich verwandelt wurde, sind drei wichtigsten Barcelonaer Museen gelegen. Es ist das Nationale Museum der Kunst Kataloniens, wo es […] das kajscha-Forum moglich ist (Caixa Forum) die Hauptstadt Kataloniens ist Barcelona eine der grossesten Stadte Westlichen Mittelmeeres. Barcelona war noch in die Epoche Altertumlichen Roms gegrundet. Eine Menge der Sehenswurdigkeiten warten auf die Touristen, die hierher gern ankommen. Das kajscha-Forum (Caixa Forum) Auf dem Hugel Montschuik, der dank dem Bau «des Olympischen Rings» zur Olympiade 1992 merklich verwandelt wurde, sind drei wichtigsten Barcelonaer Museen gelegen. Es ist das Nationale Museum der Kunst Kataloniens, wo man best in der Welt die Versammlung romanskoj der Malerei sehen kann, der Fonds Schoana Miro mit den schonen Bildern und den Skulpturen des Malers, sowie das sehr populare kulturelle Zentrum das kajscha-Forum (Caixa Forum) (Kajksa das Forum), der den reformierten modernen Bau darstellt, der in 1911 vom beruhmten Architekten Pu-und von Kadafalka geschaffen ist. Gerade ist hier, in diesem kulturellen Zentrum die Sammlung der Gegenwartskunst vorgestellt. Das kajscha-Forum (Caixa Forum) Dieses einzigartige Zentrum war in 2002 geoffnet, und fur heute ist er eine der am meisten geachteten kulturellen Institutionen Barcelonas. Fruher war das Gebaude eine textile Fabrik. In der Architektur hat das Gebaude eine Menge der Elemente, die aus der Gotik ausgeliehen waren. Es ist fur solchen talentvollen Meister, wie Schusepe sehr typisch Putsch-und-kadafalk. Vor Ihnen erscheint die riesige Struktur in Form von den metallischen Baumen, die mit den Glasplatten abgedeckt sind, die zum Eingang fuhrt. Sie war von Architekten Arata Issosaki geschaffen. Das kajscha-Forum (Caixa Forum) hat dieses Zentrum in den Wanden mehr Million Besucher Schon fur das erste halbe Jahr der Existenz ubernommen. In den modernen Salen des Zentrums konnen die Touristen die merkwurdig schone Sammlung der Gegenwartskunst des Fonds "La Caixa» anschauen, sowie die Touristen konnen auf den Gemaldeausstellungen der internationalen Bedeutung einige Zeit sein, die hier standig durchgefuhrt werden. Gerade kann man ins kajscha-Forum (Caixa Forum) zu den Veranstaltungen, die der Musik gewidmet sind, das Kino und der Literatur geraten. Au?erdem hier wird gro? mediateka aufgestellt. Das kulturelle Zentrum "kajscha-Forum" (Caixa Forum) Kajksa das Forum Caixa Forum Avinguda Marques de Comillas, 13, 08038 Barcelona, Spanien obrasocial.lacaixa.es der freie Eintritt! Vom Bus 13,50, 193 bis zur Unterbrechung Av Ferrer i Guardia-Mexic zu fahren? Oder zu Fu? von der Flache Spaniens

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    20 − neun =