Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Das kulturelle Zentrum «Kajksa das Forum», Madrid

  • Павел ххх
  • Das kulturelle Zentrum „Kajksa das Forum“ Madrids (CaixaForum Madrid) ist nicht weit von Passeo del Prado, einen der Hauptboulevards der spanischen Hauptstadt gelegen. Die Prazisierung – Madrid, ist hier notwendig, weil das kulturelle Zentrum mit solchem Titel in Barcelona ist. Eigentlich wurde vom Sponsor des Baues beider Zentren „Kajksa das Forum“ die katalanische Sparkasse „La Caixa». Die schweizerischen Architekten halt Meron und Cherzog, die durch den Bau […] das Kulturelle Zentrum bekannt sind „Kajksa ist das Forum“ Madrids (CaixaForum Madrid) nicht weit von Passeo del Prado, einen der Hauptboulevards der spanischen Hauptstadt gelegen. Die Prazisierung – Madrid, ist hier notwendig, weil das kulturelle Zentrum mit solchem Titel in Barcelona ist. Eigentlich wurde vom Sponsor des Baues beider Zentren „Kajksa das Forum“ die katalanische Sparkasse „La Caixa». Die schweizerischen Architekten halt Meron und Cherzog, die durch den Bau „der Arena Allianz“ Munchens bekannt sind, des Nationalen Stadions Pekings und noch nebenan nicht weniger als grandiose Bauten, fur die kurze Zeit haben das verlorene Kraftwerk des Endes des XIX. Jahrhunderts ins moderne Zentrum fur die Durchfuhrung der Vorlesungen, der Konferenzen, der Ausstellungen, der Konzerte und der Seminare umgewandelt. An der Seitenwand, die auf den Koniglichen botanischen Garten erscheint, war der senkrechte Garten – die Arbeit des franzosischen Botanikers und Malers Patrika Blana auch angelegt, der wie zur Reflexion des Koniglichen Gartens dienen wurde. Den senkrechten Garten an der Wand begie?t das spezielle Wassersystem standig. Die Nutzflache „Kajksa das Forum“ bildet 10 Tausend Quadratmeter und erfasst vier Land- Stockwerke und zwei Unterirdische. Auf der Hohe der Erde befindet sich der geschlossene Parkplatz. In den unterirdischen Salen zur Verfugung der Besucher theater- und den Konzertsaal. Auf den oberen Stockwerken – die Galerie, die administrativen Zimmer und das Restaurant. Die Innenansicht des Zentrums konnen viele ahnliche Einrichtungen der Welt beneiden. «CaixaForum» ist ein Beispiel der erfolgreichen Kombination der architektonischen Attraktivitat und der kulturellen Freizeit. Hier gehen die Konzerte der klassischen Musik und flamenko, operetotschnyje die Errichtungen, der Demonstration der Filme und, gewi?, der Ausstellung. Da „mit Kajksa das Forum“ verhaltnisma?ig vor kurzem – in 2008 geoffnet war, ist seine eigene Exposition nur aus den Arbeiten der modernen Meister gebildet. Aber viele Museen stellen hier die fahrbaren Expositionen gern vor. Und jeder Sommer kommt das Museum Charlies Tschaplina aus Barcelona hierher hinuber. Das kulturelle Zentrum «Kajksa das Forum» Madrids (CaixaForum Madrid) Paseo del Prado, 36 28014 Madrid, Espana lacaixa.es? Die Metro bis zur Station Atocha zu fahren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    4 × 1 =