Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Das Museum Chulio Romero halt Torressa

  • Павел ххх
  • In der Sammlung des Museums wird mehr 50 Bilder Torressa bewahrt, unter denen breit bekannt sind:« Die kleine Handlerin von der Kohle „,“ die Apfelsinen und die Zitronen „,“ die Sunde „,“ die Gabe der Kunst korridy „,“ das Poem zu Cordoba ». Das Museum Chulio Romero halt Torressa (Museo Julio Romero de Torres) ist die Bildung des Museums Chulio Romero halt Torressa (Museo Julio Romero de Torres) in Cordoba mit dem Namen Chulio Romero halt Torressa – bekannt kordowskogo des Malers (1874-1930) verbunden. Das Museum befindet sich auf der Flache Plasa del Potro (Plaza del Potro) im Gebaude des ehemaligen Spitals, in dem sich das Museum der Feinen Kunste (Museo De Bellas Artes De Cordoba auch befindet). Das Museum Chulio Romero halt Torressa (Museo Julio Romero de Torres) Torres hat die besondere Rolle nicht gespielt, wenn die Kunst von der Klassik zum Jugendstil uberging. Seine Bilder spiegeln, im Unterschied zu den Meisterwerken Picasso, irgendwelche radikale Bruche mit den klassischen Traditionen in der Kunst nicht wider. Dafur sie entsprechen dem typischen burgerlichen Realismus des Anfanges des XX. Jh. Au?erdem, diese Arbeiten demonstrieren die alten Traditionen der italienischen und spanischen Malerei oft. Das Museum Chulio Romero halt Torressa (Museo Julio Romero de Torres) (das Foto: canduela) In der Sammlung des Museums wird mehr 50 Bilder Torressa bewahrt, unter denen breit bekannt sind: «die Kleine Handlerin von der Kohle», «die Apfelsinen und die Zitronen», „die Sunde“, «die Gabe der Kunst korridy», «das Poem zu Cordoba». Das Museum Chulio Romero halt Torressa (Museo Julio Romero de Torres) Chulio hatte den Ruhm «den Maler der schwarz-braunen Madchen». Solchen Ausdruck haben aus der altertumlichen andalusischen Folklore genommen. Er verstand, die Trauer und die Schonheit der andalusischen Frau sehr hell und energisch darzustellen. Vom schonen Beispiel dient sein letztes Leinen «die Kleine Handlerin zur Kohle». Sehr interessant bei Torressa ist die Arbeit «das Poem Kordoby». Sie ist in Form vom Altar erfullt, der aus den 3 Teilen besteht. In der Komposition durch die realistischen Portrats der andalusischen Madchen, die auf dem Hintergrund der historischen Denkmaler stehen, wird die Gro?e der Geschichte Cordobas dargestellt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    eins × 2 =