Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Das Museum der Schokolade

  • Павел ххх
  • Jeder soll sladkojeschka, reisend durch Spanien, unbedingt das Barcelonaer Museum der Schokolade besuchen. Heute ist diese spanische Stadt durch den Fu?ballverein bekannt. Aber fruher war Barcelona ein Haupthafen, durch den zu Europa die Kakaobohnen einfuhrten. Das Museum der Schokolade (Museu de la Xocolata) das Museum der Schokolade war vom Bundnis der Konditoren Barcelonas in 2000 gegrundet. An der Stelle des ehemaligen Klosters eingerichtet, bietet das Museum an, den Besuchern die merkwurdige Reise in die Geschichte der Schokolade zu begehen. Hier werden von den vielfaltigen Weisen der Uberarbeitung der Kakaobohnen und uber die Heilkraft der Schokolade erzahlen. Die Flache der Exposition "des su?en" Museums nimmt neben sechshundert "Quadraten ein". In den Schaufenster des ungewohnlichen Museums kann man die Schokoladenkopien Soldaten Schwejka, Don Quichotes, die bekannten mult-handelnden Personen, sowie das aus der Schokolade gegossene Symbol Barcelonas, der Kopie der lokalen architektonischen Sehenswurdigkeiten sehen. Beendet die Exposition die altertumlichen Wagen, die fur das Kochen der Schokolade vorbestimmt sind. Das Museum der Schokolade (Museu de la Xocolata) Jedes Ostern wird der Wettbewerb der Konditoren in der Herstellung der Schokoladenskulpturen – "mona" hier durchgefuhrt, dank wem die Exposition jahrlich erganzt wird. Die Besucher liebaugeln mit den Exponaten hier, sowie probieren auf sich die Rolle der su?en Schaffen des Meisters an: unter der Fuhrung schokolatje der hohen Klasse kann man die Schokoladenfigur herstellen, durch ihre Aufschrift oder usortschikami geschmuckt. In der Vorhalle der Besucher des Museums wartet auf das Cafe und der Souvenirladen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    vierzehn − 2 =