Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Die Festung Bjar

  • Павел ххх
  • Kastilo befindet sich halt Bjar im «Tal der Schlosser» Winalopo, in der Provinz Alicante. Wie drei schreckliche Wachter werden uber dem Tal drei altertumlicher Verteidigungsbauten erhoht: das Saxophon, Bjar, Atalaja. Das Schloss Bjar wird schonsten von ihnen angenommen. Die mittelalterliche Festung kostet auf der felsartigen Erhohung uber dem Stadtchen Bjar, im Raum Alto Vinalopo. Kastilo halt Bjar – das schonste Schloss des Tales Vinalopo (das Foto: mrichartm) ist aufgenommen Samok Bjar (Castillo de Biar) in die istoriko-kulturelle Reiseroute „die Schlosser Winalopo“, kommen die Touristen hierher auf der Exkursion das ganze Jahr uber an. Im Mai wird in der Stadt der traditionelle Feiertag „die Mauren und die Christen» durchgefuhrt. Die selbsttatigen „Truppen“ der Ortsbewohner geben die Ereignisse der Reconquista wieder und wieder ergreifen die Festung Bjar (manchmal trifft sich die Schreibung Biar). Die Beschreibung des Schlosses die Runden Turme des Schlosses Biar (das Foto: Diego Albero Roman) Bis zu unserer Zeit ist es nur den Kern des Schlosses mit zwei Ringen der Wande heil geblieben. Der au?erliche, dritte Verteidigungsring, der die ganze Stadt beschutzt, war zerstort. Der erhalten bleibende Teil stellt den konzentrischen Bau in Form vom falschen Polygon dar. Des schrecklichen Wachters der Stadt – Samok Biar (das Foto: 1bandido1) die Draufsicht auf die Festung und die Stadt Bjar (das Foto: rubenvila) der Turm des Gedachtnisses des Fotos: Ron Curtis) steigen Zwei Gurtel der Wande nach dem Abhang herunter; auf dem Gipfel des Hugels wyssitsja der 19-meterlange quadratische Turm des Gedachtnisses (Torre del homenaje). Im Turm ein sockel- und zwei oberen Stockwerke; ihre Wande sind aus betonopodobnogo des Materials unter Ausnutzung des Verschalens, der altertumlichen Methode trambowanija des Bodens «tapial» aufgebaut. Auf dem Dach des Hauptturmes Bjara fruher waren subzy, aber sie bauten ab. Heute ist smotrowaja der Bahnsteig mit den Lautsprechern und dem Audiostadtfuhrer auf einigen Sprachen oben ausgestattet. Die Touristen liebaugeln von der Hohe mit den Arten der Stadt, der altertumlichen Hauser und des Glockenturms der Kathedrale, der Abhange, die mit dem Wald abgedeckt sind, und der entfernten Bergketten. Die Art vom Turm (das Foto: Jaume Soriano Sivera) die Art auf die alte Stadt und die Kirche der Himmelfahrt (das Foto: Diego Albero Roman) die Gezahnten Wande der Festung (das Foto: Francisco Gonzalez) beschutzen die Festigungen Bjar von allen Seiten, au?er der Sudlichen: fast war otwesnaja die felsartige Wand unzuganglich immer. Der Nordabhang – ziemlich sanft, darauf sind zwei Innenhofe der Festung konsequent gelegen. Den oberen Hof umgeben die hohen Wande mit machtig subzami und drei halbrunden Turmen. Innen sind die Ruinen des wirtschaftlichen Baus erhalten geblieben. Der untere Hof ist von der niedrigeren gezahnten Wand beschrankt, nach deren Winkeln, sich in der Entfernung etwa nach 20 m, vier halbrunde Turme stehen. Das Bogentor, die samkowym vom Stein gerahmt sind, befindet sich an der ostlichen Wand. Im unteren Hof waren die wirtschaftlichen Bauten auch, es wurden in den Zisternen die Wasserreserven (bewahrt im XV. Jahrhundert war zum Schloss der Aquadukt durchgefuhrt). Seinerzeits umgab das Schloss breit glinobitnaja podpornaja die Wand, von der jetzt nur einige Grundstucke erhalten geblieben sind. Die Geschichte des Entstehens und der Entwicklung der Festung Krepost Biar im Winter (das Foto: Diego Albero Roman) Kastilo halt Bjar (das Foto: Elena Martinez Gimenez) Bei dem Aufstieg zum Schloss Bjar (das Foto: Francisco Gonzalez) Unter der spaten Reconquista zog sich die Siedlung Bjar, die sich auf der Grenze des arabischen Staates und zwei spanischer Konigreiche befand, den Militareinfallen standig unter. Um das strategisch wichtige Objekt zu schutzen, haben sich die Araber im XII. Jahrhundert entschieden, auf dem Felsen die Festung aufzubauen. Im XIII. Jahrhundert hat Chajme I das Schloss bei den Moslems abgeschlagen, jedoch war das Schicksal Bjara endgultig nicht ist entschieden. Er blieb ein Gegenstand der Streite, gehorte jenes Aragon, so ging Kastiliens, sogar zu den Moslems wieder uber. In der II. Halfte des XIII. Jh. ist die Rekonstruktion des Schlosses im gotischen Stil gegangen; Ende Jahrhundert sind die zusatzlichen Festigungen, die militarischen Kasernen erschienen. Die Stadt Biar und sein Schloss (das Foto: Tonio Castells) hat Krepost Bjar nicht eine grausame Schlacht ertragen. Sie sparte die strategische Wichtigkeit bis zur Vereinigung Katholisch von den Konigen Kastiliens und Aragons auf. Nach dem Verlust der Militarbedeutung des Schlosses, nach der Verordnung Konigs Ferdinanda Kastilisch, war der Bau auf den Inhalt stadtischer Gemeinde Bjara ubergeben. Der kleinen Stadt reichten die Mittel auf den Abgang des riesigen Komplexes nicht aus. Allmahlich fing das Schloss an, zu zerfallen. In 1931, zusammen mit den benachbarten Schlossern Winalopo, Bjar war zur Liste der nationalen Denkmaler beigetragen. Vom speziellen Dekret 1949 Bjar war unter den Schutz des Staates genommen. Das Schloss und gehort der Stadt jetzt, Ende das vorige Jahrhundert haben es wieder hergestellt. Jetzt befindet er sich im guten Zustand, darin ist das Museum der Ethnografie geoffnet. Die Arbeitsstunden und der Wert der Karten: PN – WT der arbeitsfreie Tag SR – PT 10:15 – 13:45 und 16:15 – 19:15 die Sparkasse – die Streitkrafte und die Feiertage 10:15 – 13:45 kostet der Eingang ins Schloss 1.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    5 × zwei =