Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Die Kirche der heiligen Märtyrer

  • Павел ххх
  • Die ungewohnlich schone Kirche der heiligen Martyrer (Iglesia de Los Santos Martires) ist in Malaga auf der Flache mit dem selben Titel gelegen. Dieser katholische Tempel ist einer vier Tempel, die in 1487 von den katholischen Monarchen nach der Eroberung Malagas nach dem Perimeter der stadtischen Burgmauern aufgebaut sind. Vor der Entnahme Malagas haben die Konige versprochen, dass, wenn in die Stadt eingehen werden, etwas Kirchen aufbauen werden, […] die Kirche der heiligen Martyrer (Iglesia de Los Santos Martires) die ungewohnlich schone Kirche der heiligen Martyrer gewidmet (ist Iglesia de Los Santos Martires) in Malaga auf der Flache mit dem selben Titel gelegen. Dieser katholische Tempel ist einer vier Tempel, die in 1487 von den katholischen Monarchen nach der Eroberung Malagas nach dem Perimeter der stadtischen Burgmauern aufgebaut sind. Vor der Entnahme Malagas haben die Konige versprochen, dass, wenn in die Stadt eingehen werden, etwas Kirchen aufbauen werden, ihren heiligen Beschutzern Malagas gewidmet. Iglesia de Los Santos Martires war 3. (erster – die Kirche Sankt- Felipe Neri, zweiten – Santiago) aufgebaut. Das Gebaude ist unweit von der Haupthandelsstra?e, der grossen Hotels und der Flache der Verfassung gelegen. Die Kirche der heiligen Martyrer errichtet (Iglesia de Los Santos Martires) die Kirche haben in 1490 ist Sie den heiligen Martyrern Siriako und Paulo gewidmet. Die jungen Manner sind im Laufe der Verfolgungen auf die Christen umgekommen, die Kaiser Diokletian und Maximilian veranstaltet haben. In 303 @E haben Siriako und Paulo die Heiligen erklart. An der Stelle ihres Niederganges, neben dem Fluss Guadalmedina haben den Tempel eben gestellt. In 1494 haben die heiligen Beschutzer zum Wappen Malagas beigetragen. Die Hauptankunft des Tempels hat Diego das halt Kreuz in 1505 entworfen, und den Turm der Kirche haben in 1548 die gro?zugigsten, letzten Arbeiten errichtet sind in 1777 Vom XIX. Jh. in der Kirche der heiligen Martyrer geendet es geschahen die Zerstorungen: erstens kryschy, dann der Kapelle vom Kanonenkern. In 1870 ist der Brand, in 1884 – das Erdbeben, in 1907 – die Uberschwemmung geschehen. In 1925 Die Kirche im bedruckenden Zustand fingen an, wieder herzustellen: haben die Saulen gefestigt, die die riesige Kuppel hielten. Ab 1938 haben die grundliche Reparatur begonnen. Am 2. Dezember 1945 hat der Tempel die ersten Besucher ubernommen. Die Kirche der heiligen Martyrer (Iglesia de Los Santos Martires) Fur die vergangenen Jahrhunderte wurde der architektonische Stil der Kirche der heiligen Martyrer gemischt. Den Turmen ist die Stilistik des Spanischen mudechara, dem Hauptgebaude – die Gotik eigen, die innere Ausstattung haben die Elemente des Rokokostils ausgefullt. Das Aussehen ist genug streng. Die Kirche ist mit dem Ziegelmauerwerk vollstandig abgedeckt. Die au?erliche Fassade ist durch die Bilder des religiosen Inhalts geschmuckt. Die rot-Wei?e das Design, das das Ziegelmauerwerk schafft, gibt dem Gebaude die Leichtigkeit. Der Tempel tr±chnefowyj. Der gro?e Saal ist auf 2 Seiten, mit den Banken fur die Pfarrkinder geteilt. Von den Seiten stehen die schonen Nischen. Neben dem zentralen Altar sind die Kapellen aufgebaut. Rechts – die Kapelle der Gottesmutter, links – der Unbefleckten Empfangnis. Von der durchsichtigen oberen Kuppel uber dem Hauptaltar, unterstutzt von den riesigen Saulen, stromt der Sonnenschein. Die Kirche der heiligen Martyrer (Iglesia de Los Santos Martires) die Kirche der heiligen Martyrer (Iglesia de Los Santos Martires) Plaza de los Martires, 29008 Malaga, Spanien? Vom Bus 36 bis zur Unterbrechung Carreteria (Alamos) zu fahren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    7 + 4 =