Das gotische Quartal (Barry Goti…

Den historischen Kern Bar…

Das Wetter auf Teneriffa im Apri…

Ihr Urlaub gerat zur Mitt…

Das königliche dominikanische Kl…

Das konigliche dominikani…

Die Höhle Los Werdes

Lanzarote - die Insel der…

Sevilla

Die Stadt Sevilla (Sevill…

Der Palast Linares – geheimnisvo…

Auf der Madrider Flache S…

Das Bergkloster Sankt- Migel del…

Das Kloster benediktinzew…

Die königliche Kapelle, Granada

Unter den wichtigsten spa…

Das Nachtleben Barcelonas

Jemand meint, dass man zu…

Das römische Theater, Malaga

Am Fu? des Hugels, im wes…

«
»

Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa

  • Павел ххх
  • Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa ist in die Steinart buchstablich eingeschnitten, deshalb sie als "die Hohle Heiligen Antonija».sosdanije dieser Klause noch nennen die Historiker bringen zu IX – die X. Jh. die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) (das Foto: andreamary) ist Altertumlicher Ronda ins Bergmassiv wunderlich hineingewachsen. Viele stadtische Gebaude scheinen vom Teil der felsartigen Landschaft. Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) ist in die Steinart buchstablich eingeschnitten. Die Historiker bringen die Bildung dieser Klause zu IX – Von vornherein gehorte der Bau den X. Jh. mossarabam – den Vertretern der christlichen Stamme, die auf den Pyrenaen nach den arabischen Traditionen lebten, aber beachtend die christlichen religiosen Kanons. Zu den einstigen Zeiten diese Klause nannten «die Hohle Heiligen Antonija». Die Kirche Jungfrau Marija halt la zu Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) Zunachst diente die Klause Antonija den kultischen Zielen und war Unterkunft den Einsiedlern-mossarabam. Hier lebten und beteten gleichzeitig bis zu zehn Menschen. Au?er den Betraumen unter dieser Deckung befand sich der Wohnteil, der aus vier keli bestand. Es war auch die wirtschaftliche Zone. Dieser abgesonderte gro?e Turm wurde fur den Inhalt des hauslichen Viehes vorbestimmt. Hier wurden die Vorrate der Lebensmittel bewahrt. Monchs- keli hatten den Ausgang auf die speziell herausgehauene felsartige Terrasse. Dort konnten die Bewohner die Zeit in der Einsamkeit verbringen, das majestatishe Panorama der umgebenden Felsen und Rondy schauend. Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) (das Foto: Paquis) halt la erfullte Kabessa die Kirche Jungfrau Marija die kultische Vorausbestimmung bis zum XVIII. Jh. Spater sie haben geschlossen, und lange stand sie in der Verwustung. Die heutige Gestalt des Gebaudes ist nach der grossen Wiederherstellung des XX. Jahrhunderts, die von Bratstwom Preswjatoj Dewy halt la von Kabessa organisiert ist entstanden. Die Kirche haben wieder hergestellt und in 1997 haben wieder eingeweiht. Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) (das Foto: Egeo) Schneewei?, wie auch die Mehrheit der andalusischen Hauser, odnonefnyj ist der Tempel mit dem roten Dachziegel abgedeckt. Dieses kleine Gebaude – bildet die Gesamtflache seiner Raume 270 m?. Sakristija und kripta waren die Heiligtumer im XVI. Jahrhundert angebracht. Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) (das Foto: Paco-Mena) Im Juni halt la kommen Kabessa in die Kirche zum Tag Jungfrau Marija Tausende Pilger fur die jahrliche Prozession an. Die Kirche Jungfrau Marija halt la Kabessa (Ermita de la Virgen de la Cabeza) Ronda, Malaga, Espana

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    20 + achtzehn =